Liebe Kunden,

auch in der aktuellen Situation stehen wir euch mit Herz und Know-How zur Seite. Der Corona-Virus sorgt für Verunsicherung – das verstehen wir!

Sicherlich habt ihr viele offene Fragen in Bezug auf eure Urlaubsplanung. Einige möchten wir euch hier mit sachlich fundierten Informationen beantworten.


Für eure individuellen Fragen wendet euch gerne persönlich an uns.


Ihr Helmuth Hofer und das Team vom Reisebüro Paloma

Antworten auf häufige Fragen

Kann ich Umbuchen?


Einige Veranstalter bieten für Abreisen bis Ende Oktober kostenfreie Umbuchungen auf einen späteren Termin an. Da jeder Anbieter andere Bedingungen hat, können wir diese hier nicht alle aufführen. Melden Sie sich bei uns, wir geben Ihnen eine kompetente Auskunft. Zurzeit bieten Dir viele Reiseveranstalter für neue Reisebuchungen sehr kulante Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten an. Für detaillierte Infos: Fragen Sie uns!




Ich habe einen Linienflug? Bekomme ich eine Erstattung?


Jede Fluggesellschaft erlässt ihre eigenen Regeln.

In aller Regel wurden die Bestimmungen gelockert, kostenlose Umbuchungen oder ein Refund sind vielfach möglich. Aber immer mehr Fluggesellschaften erlauben keine kostenlose Erstattung mehr.

Sie bieten stattdessen einen Gutschein an, mit dem dann zu einem späteren Zeitpunkt geflogen werden kann.
Es gab teilweise Erstattungen innerhalb kürzester Zeit, aber auch erst nach vier Monaten. Es müssen bei jedem Fall die korrekten Bedingungen geprüft werden.




Was ist mit meiner Restzahlung?


Bei Buchungen mit Reisezielen die aktuell noch als Risikogebiet zählen, ziehen viele Veranstalter keine Restzahlung ein, bzw. verschicken keine Zahlungserinnerung oder Mahnung. Auch hier kann keine pauschale Aussage getroffen werden, da jeder Veranstalter sein "eigenes Süppchen" kocht.




Kostenfreier Rücktritt auch für Anreisen bis Ende Oktober?


Die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) veröffentlichte eine Pressemitteilung, in dem die Meinung vertreten wird, dass Kunden von Pauschalreisen mit Abreisen nach dem 14.6. und bis einschließlich Ende August 2020 die Pauschalreisen ab sofort kostenfrei stornieren könnten oder die Bezahlung der Restzahlung bis auf Weiteres zurückhalten dürften. Die Pressemitteilung der VZBV findet sich unter https://www.vzbv.de/pressemitteilung/pauschalreisen-kostenlos-stornieren-koennen , das Gutachten unter https://www.vzbv.de/sites/default/files/downloads/2020/05/04/kurzgutachten_reisepreis_restzahlung_2020-04-29.pdf . Das Gutachten stellt keine rechtsverbindliche Entscheidungsgrundlage für Gerichte dar. Vielmehr stellt das Gutachten ausführlich eine juristische Sichtweise, die für den Verbraucher in diesem Fall Günstigste, dar. Unternehmen und Gerichte sind keinesfalls an die im Gutachten aufgestellten Thesen gebunden, können sich aber natürlich auch daran orientieren. Somit stellt das Gutachten eine fachliche Meinung unter verschiedenen Meinungen dar. Am Ende werden über die aufgeworfenen Fragen (Stornierung jetzt schon zulässig? Verweigerung der Restzahlung zulässig?) die Gerichte im Instanzenzug entscheiden müssen, da es vergleichbare Entscheidungen nicht gibt. Eine maßgebliche Entscheidung vor dem 31.08.2020 ist jedoch nicht zu erwarten, so dass letztlich nur „im Nachhinein“ entschieden wird, ob und in welchen Fällen der Kunde rechtmäßig gehandelt hat oder nicht.




Gutscheinlösung - zulässig? - abgesichert gegen Insolvenz?


Wenn Sie aktuell unter den gegebenen Bedingungen nicht verreisen wollen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich für die Umwandlung Ihrer geleisteten Zahlung in ein Guthaben für eine zukünftige Reise entscheiden würden. Hiermit unterstützen Sie alle touristischen Leistungsträger in den Destinationen wie auch Ihr Reisebüro, welches Sie zuverlässig und fachlich qualifiziert über Reisemöglichkeiten weltweit berät. Selbstverständlich ist die Entscheidung für diese Möglichkeit freiwillig. Daher möchten wir Sie auch darauf aufmerksam machen, dass das Bundeskabinett am 20.05.2020 in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Europäischen Kommission Eckpunkte für eine freiwillige Gutscheinlösung zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie für die Pauschalreisebranche beschlossen hat und hier nun sehr zeitnah auch eine gesetzliche Grundlage zu erwarten ist. Die Rechte der Reisenden werden dabei gewahrt, indem die Gutscheine nicht nur der gesetzlich obligatorischen Insolvenzversicherung für Pauschalreisen unterstellt werden (Achtung: je nach Veranstalter unterschiedlich), sondern zusätzlich auch staatlich abgesichert werden. Nähere Einzelheiten hierzu finden Sie hier: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/reisebranche-gutscheinloesung-1755506
Mit der zusätzlichen staatlichen Absicherung wird für Reisende ein echter Anreiz geschaffen, sich für Gutscheine statt Rückzahlung der Anzahlung zu entscheiden, wenn die Reise wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss.




Rückholung - Rückholgarantie


Reiseveranstalter haben 3 x soviel Gäste zurückgeholt wie Herr Maas. Kostenlos für die Verbraucher.





Frage zu Ihrer Reise
 

Reisebüro Paloma

Sonnenplatz 7

97941 Tauberbischofsheim

tbb(at)reisebuero-paloma.de

  • facebook

© 2020 Reisebüro Paloma